Streifen des Monats: Frühstück bei Tiffany

https://i1.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/91PW0HsVqaL._SL1500_.jpgAudrey Hepburn hat eigentlich zwei Namen: Audrey Hepburn und Holly Golightly. Der Name einer Roman- und Filmfigur wird inzwischen so synonym gebraucht, dass man fast schon denken könnte, Audrey verkörperte sich selbst. Weil ihre graziösen Auftritten in feinstem Zwirn, auch privat, nunmal als sagenhaft glamourös gelten. Dass Holly Golightly aber nur äußerlich sehr viel mit Audrey Hepburn gemeinsam hat, scheint im Laufe der Jahrzehnte in Vergessenheit geraten zu sein.

Erscheinungsjahr: 1961

Regie: Blake Edwards

Hauptrollen: Audrey Hepburn, George Peppard

Der Plot: Das New Yorker Partygirl Holly Golightly hat alles: Ruhm, Kontakte, viele Gönner und vor allem Spaß – vermeintlich. Ihre Wohnung ist zwar hübsch, im Kühlschrank befinden sich aber nur je eine Flasche Champagner und Milch, letzere für den ihr zugelaufenen und deshalb namenlosen Kater. Sie trägt maßgeschneiderte Kleider von Givenchy, teure Diamantcolliers und edle Hüte, muss sich aber täglich fragen, wie sie finanziell über die Runden kommt. Miss Golightly treibt sich regelmäßig auf Parties in feinster Gesellschaft herum oder feiert einfach mal bei sich Zuhause, was ihren schrägen Nachbarn Mr. Yunioshi regelmäßig verärgert. Trotzdem bleibt sie am Ende des Tages mit 50 Dollar (für die Toilette) allein. Sie wird von vielen verehrt und geliebt, kann die Zuneigung aber nicht aushalten und rennt immer wieder vor ihrem Leben davon. Auch als sie den attraktiven, aber nicht schwerreichen Schriftsteller Paul Varjak trifft, kann sie ihre Prinzipien und ihre Angst zunächst nicht überwinden.

Ich denke, dass diese Aspekte oft außer Acht gelassen werden, obwohl ab der zweiten Hälfte des Films einige schwere Themen angesprochen werden. Der Film lohnt sich trotz oder gerade wegen dieser Melancholie. Frühstück bei Tiffany ist eben nicht nur gute Unterhaltung, sondern hält auch einige Lebensweisheiten parat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s