Die Sportplaylist: Schon am Limit?

Obwohl ich ohne Vorsätze ins neue Jahr gestartet bin, brach Anfang Januar so ein merkwürdiger Bewegungsdrang über mich herein. Ich beschloss laufen zu gehen. Regen und Schnee schlug mir ins Gesicht, die Schuhe wurden von Matsch überzogen – mir war es egal. Ich fühlte mich gut! Das lag nicht zuletzt an der Musik in meinen Ohren. Gerade beim Sport ist sie eine nicht zu unterschätzende Triebkraft.

Wenn es eine Musik gibt, die ungeahnte Kräfte freisetzt und den Flow herbeizaubert, bei dem alles so leicht und die Probleme der Welt anpackbar erscheinen lässt… dann kommt sie von Jamiroquai. Zusätzlich macht sich ein bisschen Porsche- und Hubschrauberactiongepose in Musikvideos immer gut. Hardcorefans und VIdeozuschauer wissen: Jay Kay sitzt stets selbst am Steuer, voilà!

Arnim von den Beatsteakes ist schon ziemlich lässig, wie er da mit unfrisierte Haaren sein Ding macht. Zu gerne würde ich die Jungs mal live sehen, denn da ist wie beim Sport absolute Verausgabung angesagt.

Fatboy Slim präsentiert die Evolution in Zeitraffer, 350 Milliarden Jahre in 3 Minuten und 26 Sekunden. Was für einen weiten Weg sind wir gegangen, nur um am Ende wie der Mann im Video faul herumzusitzen?

Den „Extraball“ des französischen Musikers Yuksek habe ich 2009 beim Lacoste Red Werbeclip entdeckt. Damals wollte ich unbedingt das grasgrüne Ensemble aus Rock und Jacke haben. Leider war das nirgendwo zu bekommen. Ich schmachte es auch weiterhin gerne an!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s